Logistik4punktnull – 142 – Gelungene Mensch-Maschinen Kommunikation

142-Mensch-Maschine-Kommunikation

Heute sprechen wir in unserer Episode über die Mensch-Maschinen Kommunikation. Unser Gast ist Patrick Theobald von Peakboard. Er war schon einmal bei uns in der Episode 49, wo wir über die Visualisierung von Prozessen gesprochen haben. Das ist fast 2 Jahre her – und seit dem hat sich einiges getan.

Nachdem Peakboard sich vor 2 Jahren vor allem auf Daten gestürzt hat und diese in der Logistik zu Anzeige gebracht, hat sich die Anwendung weiter entwickelt. Mittlerweile gleicht die letzte Ausbau-Stufe eher einer riesigen Prozess-Übersicht, mit deren Hilfe Engpässe und Probleme schnell identifiziert werden.

Und damit nicht genug: Der eigentlich Mehrwert liegt in den sogenannten Incidents. Das sind Probleme, die an der Stelle im Prozess dokumentiert werden, wo sie gerade aufgetaucht sind. Nicht später. Nicht irgendwo. Sondern direkt dort.

Die Kommunikation mit der Anwendung sieht dann vor, dass diese Ereignisse dokumentiert werden. Und häufen diese sich oder tauchen auch nur sporadisch erneut auf, lässt sich auf die vorhergegangenen Dokumentation zugreifen. Ein System, was sich also in gewisser Weise durch den Input selbst weiterentwickelt.

Wieder eine sehr spannende Folge – und vor allem eine sehr interessante eigene Reise, auf die uns Patrick mit seinem Unternehmen Peakboard an der Stelle mitnimmt.

Shownotes zur Folge „Mensch-Maschinen Kommunikation“:

Patrick Theobald auf LinkedIn

Website der Peakboard GmbH 

Patricks Buch-Empfehlung „Drive“ von Daniel H. Pink

Und seine Podcast-Empfehlung „Doppelgänger“

Unseren Instagram Kanal findet ihr hier

Hier kannst du uns bei PATREON unterstützen

Author: Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.