Logistik4punktnull – 119 – Fiege 4.0 oder wie sich ein großer Logistiker für die Zukunft aufstellt

119-fiege

Jede Woche sprechen wir über digitale Lösungen in unserem Podcast. Meist gelingt es uns, einen logistischen Bezug herzustellen. Heute erledigt sich das direkt von alleine: Wir sprechen mit Matthias Friese von Xpress Ventures.  Er erklärt uns, wie er mit seiner Firma geeignete Start-Ups sucht und diese mit Fiege Konzern verbindet, um Mehrwert zu stiften.

Fiege ist einer der großen Logistiker am deutschen Markt und in Europa. In der Branche ist der Riese vor allem für seine zahlreichen Kundengeschäfte bekannt. Er wickelt vielerorts die Logistik für Kunden ab und übernimmt verbundene Services. Das gibt Xpress Ventures die Chance, Lösungen für vorhandene Herausforderungen in der Start-Up-Welt zu suchen und über so Start-Ups zu fördern.

In der heutigen Episode gelingt es Matthias hervorragend, uns einen Überblick über die Branche und den Markt zu geben. Er erklärt, dass es ihm mit Xpress Ventures gar nicht unbedingt darum geht „das nächste große Ding“ zu landen. Vielmehr liegt der Fokus darauf in der Fiege-Landschaft für die angeschlossenen Kunden einen Mehrwert zu stiften. Und das wiederum bietet den Start Ups die Chance ihr Produkt oder ihre Lösung ziemlich schnell einer breiten Kundenbasis anzubieten. Win-win-win…

Unbedingt reinhören – es lohnt sich!

Shownotes zur Folge „Fiege 4.0“:

Matthias Friese bei LinkedIn

Webseite von Xpress Ventures

Fiege Webseite

Buchtipp: Der Herr der Ringe*

Buchtipp: Never Eat Alone*

Podcast Tipp: OMR Podcast + Doppelgänger Podcast

Author: Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.