Logistik4punktnull – 108 – Kollaborative Roboter in der Kommissionierung

108- Kollaborative Roboter

In unserer heutigen Folge geht es mit Gast Julian von Locus Robotics um den Einsatz von Robotern in der Logistik. Ganz speziell geht es im Interview mit Julian Hafner darum, wie kollaborative Roboter in der Kommissionierung unterstützen können. Wer sich dazu unsere Folge über die Methoden der Kommissionierung angehört hat weiß, welchen Fortschrift wir bis dato an der Stelle schon genommen haben. Kommissionierung ist sehr individuell und deshalb schwer automatisierbar. Gleichzeitig ist die Kommissionierung aber auch anstrengend und deshalb mit einem besonderen Augenmerk beim Mitarbeitereinsatz bedacht.

Die Unterstützung an der Stelle durch Roboter und eine entsprechend intelligente Steuerung ist ein smarter Mittelweg. Doch wann macht der Einsatz Sinn? Nur bei kleinteiligen Arbeiten wie dem B2C Versand?

Diese und viele weitere Fragen haben wir Julian im Interview gestellt – mit interessanten Antworten aus der Praxis. Es scheint, als wenn sich die Roboter langsam aber sicher ihren Weg bahnen und genau nicht das Schreckgespenst sind, das häufig und gerne aufgemalt wird, wenn es um den Einsatz geht. Natürlich können Roboter einfache Tätigkeiten auch vollständig übernehmen, aber je komplexer es wird, desto weniger ist die menschliche Hilfskraft wegzudenken. Insofern ist es ein smarter und spannender Weg hier auf individuelle Art und Weise den Mitarbeiter bei seiner Arbeit zu unterstützen.

Viel Spaß beim Reinhören!

Shownotes zur Folge „Kollaborative Roboter in der Kommissionierung:

Julian Hafner auf LinkedIn

Webseite von LocusRobotics

Unsere Folge zur den Kommissioniermethoden

logistik4punktnull-Weihnachts-Spendenaktion für die TruckersLifeFoundation

Unseren Instagram Kanal findet ihr hier

Hier kannst du uns bei PATREON unterstützen

Author: Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.