Logistik4punktnull – 101 – Containertracking & Seefrachtmarkt – Alles günstig im Blick behalten

Heute wollen wir uns einmal um die Seefracht-Situation kümmern. Wir haben in einigen unserer Folgen schon über die globalen Verwerfungen der Supply Chains gesprochen. Was aber bedeutet das für jeden Unternehmer?

Den Überblick an der Stelle zu behalten ist essentiell. Und vielleicht macht es sogar Sinn sich ein eigenes kleines Frühwarnsystem zu bauen, um so flexibler auf die ganzen Störungen reagieren zu können. Bei durchschnittlich 7-8 Tagen Verspätung und einer Pünktlich von 35% und weniger werden die Nerven der Seefrachtspedis sowie des gesamten Nachlaufs ordentlich auf die Probe gestellt.

Frei verfügbar gibt es im Internet einige Tools mit deren Hilfe man sich einen groben Überblick verschaffen kann. Das reicht sicherlich nicht um die eigenen Container penibel zu tracken aber in jedem Fall um eine Idee von der aktuellen Sachlage zu erhalten. Wir stellen euch heute in der Folge einige kostenlose Tools vor, mit denen ihr euch ein Reporting nachbauen könntet.

Viel Spaß beim Reinhören

Shownotes zur Folge „Seefrachtmarkt und Containertracking“:

SeaExplorer von Kühne & Nagel – Globale Übersicht der Schiffe vor Anker

Sea-Intelligence – Global Liner Performance Report

Kiel Trade Indicator mit Daten von Fleetmon

Ifo-Geschäftsklimaindex

Shanghai Containerized Freight Index

Unseren Instagram Kanal findet ihr hier

Hier kannst du uns bei PATREON unterstützen

Author: Tobias

1 thought on “Logistik4punktnull – 101 – Containertracking & Seefrachtmarkt – Alles günstig im Blick behalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.